Descrizione immagine

Eine Nacht am Gipfel im Hochgebirge zu verbringen, ist eine einzigartige Erfahrung und auf dem Monte Rite kann man sie erleben, ohne die Nachteile des Biwaks auf der Höhe auf sich zu nehmen.

Bei Sonnenuntergang, wenn nur der Wind es manchmal wagt, die tiefe Ruhe zu stören, die hier oben herrscht, dann zeigt das Licht sich von seiner besten Seite und lässt eine wahre chromatische Sinfonie entstehen: Die Täler, die bis vor Kurzem unzählige grüne Pinselstriche waren und uns erlaubten, die Wälder, die Weiden und die Felder zu unterscheiden, gehen langsam in der Dunkelheit unter, während die Sonnenstrahlen uns gegenüber mit den Kristallen aus den Gesteinen spielen und Reflexe erzeugen, einen Regenbogen in leuchtenden Farben ... wenn man hier oben erlebt, wie es dunkel wird, kann dies eine tief greifende Erfahrung werden, vielleicht auch eine spirituelle, aber sicher eine intime und nicht flüchtige. Denn gegenüber solch einer Naturpracht ändert sich unser Wahrnehmungsvermögen und das der Welt, es passt sich der Größe an und wenn auch nur für einige Augenblicke, so fühlen wir uns doch Teil und in Harmonie mit dieser.Ähnliche Empfindungen kann das Aufwachen mit dem Blick auf die Gipfel gerichtet erwecken oder der Zauber des Funkelns der Sterne, der von keiner Lichtverschmutzung der Ebenen beeinträchtigt ist.


Die Berghütte verfügt über gemütliche Doppelzimmer mit eigenem Bad und zwei großzügigen Schlafkammern mit 10 Schlafplätzen mit Stockbetten, beide haben nebenan Badezimmer mit 2 Duschen, 2 Toiletten und 2 Waschbecken, insgesamt stehen 30 Schlafplätze zur Verfügung.